Rennsaison 2012-13 – Schiclub Mils

Rückblick Juli 2012 bis Feber 2013
Eine sehr intensive Trainingszeit zeichnete den Sommer 2012 aus – bei dem die Athleten den konditionellen und skitechnischen Grundstein für die kommende Saison legten.
Noch während der letzten Schulwoche im Schigymnasium Stams (Juli 2012) fand der erste Konditionskurs für das Team des ÖSV – Nachwuchskaders, also auch für Dominik, in Saalfelden statt. Weiter ging es kurze Zeit später zum einwöchigen Schneetraining nach Zermatt, gefolgt von einem zweiten Konditionskurs in Laa an der Thaya. Die letzten beiden Ferienwochen waren wiederum dem Schneetraining in Zermatt gewidmet, bevor für Dominik das letzte Schuljahr in Stams begann.

Neben dem Sport hieß es fleißig für die in Stams vorgezogene Sportkunde-Matura zu lernen, deren schriftliche Prüfung bereits Mitte September und der mündliche Teil im Oktober zu absolvieren war.
Mehrere Trainingskurse in Sölden, am Kitzsteinhorn oder am Hintertuxer Gletscher dienten zur weiteren Vorbereitung einer langen Rennsaison, die am 24.11.2012 mit einem Slalom in Bormio (Italien) begann. In der Zwischenzeit – also innerhalb 11 Wochen – bestritt Dominik 18 Slaloms und 13 RTL, die in Österreich, Deutschland, Italien sowie der Schweiz stattfanden.
Mit nur zwei Ausfällen im Slalom zeigte er bisher sehr konstante Leistungen, die ihm in seinem Jahrgang in Österreich vorläufig den 3. Platz in der derzeitigen FIS Punkte Liste 2012/2013 einbrachten. Ebenso hält er momentan den 3. Platz im Slalom innerhalb der Jacques-Lemans-Wertung, einer eigenen Wertung im Nachwuchsbereich, die vom ÖSV geführt wird.

 

 

 

01.03.2013

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.

11 + zwölf =