Generalversammlung SC-Mils am 26.09.2014

Gestern Abend war es wieder einmal so weit, daß zwei bewegte Jahre verstrichen sind und gemäß den Vereinsrecht und Statuten eine Generalversammlung mit Neuwahl des Obmannes durchgeführt wurde.
Die Plätze im Sportstüberl reichten für die zahlreich erschienenen, interessierten Mitglieder gerade nicht aus, ein paar zusätzliche Stühle von der Terrasse waren notwendig.

Traditioneller Weise durften wir unseren Herrn Bürgermeister Dr. Peter Hanser, Ing. Dietmar Pregenzer, sowie etwas später Mag. Thomas Weberberger und unser Ehrenmitglied Sepp Brandstätter in unserer Mitte begrüßen.

Wie schon seit der letzten Generalversammlung bekannt wird sich unser nunmehr über sechs Jahre unermüdlich tätiger Obmann Dr. Robert Zimmermann aufgrund seiner beruflichen und privaten Herausforderungen von der Obmannfunktion zurückziehen, dem Vereinsgeschehen aber weiterhin erhalten bleiben.

Bericht des Obmannes

Bericht des Obmannes

Die Tagesordnung sah nach positiver Feststellung der Beschlußfähigkeit und dem Verzicht der Verlesung des Protokolles der letzten Generalversammlung den Bericht des Obmannes vor. Hierzu zeichnete Robert, neben dem Dank an die Gemeinde und den Sponsoren für die Unterstützung, die Meilensteine seiner Amtszeit auf:
Unter seiner Leitung wuchs der Verein aufgrund der Gründung einer neuen Gruppe, dem Junior Fun Team, das ein neues Konzept darstellt, die Organisation und Förderung des Breiten-Schisportes von motivierten Kindern zugrunde gelegt hat und für jene unter den jugendlichen Breitensportler, die erweitertes Interesse am Schisport haben, Nachwuchs für den Rennsport hervorbringt.
Im Rennsport ist zu erwähnen, daß unter der Leitung von Robert der Schiclub Mils im Glungezer Rennservice mittlerweile die stärkste Gruppe an Rennläufern stellt.
Im erweiterten Rennsport über den Bezirk hinaus ist zu erwähnen, daß in seiner Amtszeit mit Dominik Raschner ein Milser in den ÖSV C-Kader aufgenommen wurde und mit Lorenz Bassetti ein Schülerläufer Mitglied im TSV Kader geworden ist. Den beiden wurde für ihre Erfolge gratuliert und eine erfolgreiche Saison gewünscht.

IMG_6007

Besondere Erwähnung fand Robert für die Zusammenarbeit mit den Kollegen im Vorstand, da diese stets kollegial und fair gelebt wurde.

Im Vorfeld zu Wahl fand Sepp in seiner ihm eigenen, prägnant griffigen Art, lobende Worte für die hervorragende Arbeit, die Robert in den sechs Jahren des Schaffens im Verein erbracht hat. Das „Pflänzchen hat sich entwickelt und es gedeiht“ brachte Sepp die Arbeit von Robert auf den Punkt und er, der in unmißverständlicher, erfrischender Botschaft die Zugehörigkeit und die Herzensangelegenheit des Schisportes in Tirol  mit dem Stellenwert von „Lesen und Schreiben“ auf eine Stufe stellt, dankte Robert für sein Schaffen.
Auch wir danken dir für deine bewegten Worte, lieber Sepp!

Ehrung des Obmannes durch Sepp Brandstätter

Ehrung des Obmannes durch Sepp Brandstätter

Der Bericht der Beiräte zeichnete ein rundum erfülltes Vereinsleben, das auch im Sommer nicht brachliegt, sondern vielfältige Trainingstätigkeit und Freiluftaktivität bietet. Mountainbiken, Waldlauf, und allerlei spaßig-sportliche Betätigungen in und rund um Mils unternimmt Gerhard Foidl mit der Schülergruppe über den Sommer, bergsteigerische Aktivitäten wie Klettersteige und Alpinwanderungen unternimmt Rainer Antretter mit älteren Kinderläufern und Schüler- bis Jugendläufern. Ab Herbst gibt es mit Gerhard die Möglichkeit zweimal pro Woche im Kraftraum Aufbautraining für die Saison zu absolvieren.

Das Ressort Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation, Hauptaktivität von Rainer, wird versucht immer aktuell zu halten und er unterstreicht die Wichtigkeit, daß die Mitglieder mit Fotos und Stichwortberichten vom Renngeschehen während der Saison zur Aktualität der Homepage beizutragen aufgerufen sind. Gelegenheiten der Übermittlung von Informationen und Fotos hierzu gibt es vielfältige und auch bequem vom Handy aus ausführbare.

Die beständig angebotenen Turnaktivitäten der Trainerinnen Kriemhild Unterberger und Doris Nestler erfreuen sich über die Jahre durchgehend hoher Beliebtheit. Leider kann Doris ihre Tätigkeit nicht mehr weiter fortführen weswegen an einer Lösung durch eine ersetzende Trainerin, mit bis dato positivem Ausblick, gearbeitet wird. Den beiden Damen wird für das große Engagement herzlich gedankt.

Beirat Alpin Dr. Christian Raschner, hob die erfolgreiche abgelaufene Saison der beiden Kaderfahrer Lorenz und Dominik hervor und wünschte beiden Talenten viel Glück.
Dominik ist nun nachdem er den Erfolg des Österreichischen Meisters im RTL für sich verbuchen konnte in das Profilager gewechselt und wird den Europacup beginnen und Lorenz steht mit der Aufnahme in den TSV Kader am Sprungbrett zu einer Karriere im Schisport.

IMG_6012

Da die beiden Vorstandsmitglieder Manfred Stranz und Manfred Köll bei der Versammlung nicht teilnehmen konnten berichtete Robert über deren Aufgabenbereich. Manfred Stranz betreut die Geräte und Materialien als Zeugwart und erledigt seine Sache immer perfekt. Wünschenswert wäre nach nunmehr mehr als 30 Jahren eine neue Zeitnehmung für die Austragung der Dorf- und Vereinsmeisterschaften und anderen Aktivitäten in der Zukunft. Überlegungen sind im Gange diesen Ersatz günstig zu erwerben, wobei hier ein Sonderaufwand entsteht für den der Verein Unterstützungen suchen muß, weil er aus dem ordentlichen Budget nicht annähernd gedeckt werden kann.

Manfred Köll unser langjähriger Kassier hat die finanzielle Gebarung des Vereins immer mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks und mit verläßlicher Hand geführt, wofür ihm herzlich gedankt sei. Er scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus. Der Bericht des Kassiers wurde sodann von Kassaprüfer Robert Steyr vorgetragen und die beantragte Entlastung des Kassiers erfolgte einstimmig, ohne Stimmenthaltung.

In der Folge wurde die Entlastung des Vorstandes beantragt und diese ebenfalls einstimmig, ohne Stimmenthaltung festgestellt.

Die Wahl eines neuen Obmannes wurde nun in der Folge durchgeführt und im Vorfeld kristallisierte sich schon ein sehr engagiertes Vorstandsmitglied, das im Vorstand und Vereinsleben immer mit viel Herz an der Sache ist, als ein Wunschkandidat heraus. Stefan Kröss, bisher erster Obmann Stellvertreter stellte sich der Wahl und nachdem keine anderen Wahlvorschläge eingegangen sind und vorgetragen wurden fand die Wahl – unter Leitung von Sepp – rasch und per Akklamation statt. Die Zustimmung zu Stefan war einstimmig, ohne Enthaltung und ohne Gegenstimme.

Stefan Kröss nach der Wahl

Stefan Kröss nach der Wahl

Wir gratulieren Stefan Kröss als neuem Obmann des Schiclub Mils!

Die Tagesordnung sah nun die Wahl des neuen Vorstandes vor und Stefan stellte sein Wunschteam in Verbindung mit Erklärungen seiner Ideen für die Arbeit der neuen Vereinsführung vor. Weiters erklärte er, daß die Mitgliedsbeiträge in der kommenden Saison nicht erhöht werden.
Zum Vorstand neu hinzugekommen sind Andreas Burger, der den Bereich Technik – in übergreifender Zusammenarbeit mit Manfred Stranz – und die erweiterte Veranstaltungsorganisation übernehmen wird, wofür er optimale Voraussetzungen mit seinem Know How bei der Veranstaltung des Dolomitenmannes mitbringt, Dietmar Pregenzer, der aufgrund der Begeisterung seiner Sprösslinge für den Schisport und seinem profunden Wissen als aktiver Rennläufer über den Schisport ein idealer Geist ist in der Basisklasse, im Kinderbereich, seine Ideen als Beirat Nachwuchs Alpin ausspielen kann, sowie die Damen und Mütter von RennläuferInnen in der Schülerklasse Martina Bassetti und Martina Arnold. Martina Bassetti wird die allzeit bemühte Tätigkeit unseres guten Geistes im Vorstand, Karin Raschner unterstützen und Martina Arnold wird gemeinsam mit  Bernd Richter, der schon einige Jahre dankenswerter Weise für den Verein tätig ist, die Kassaprüfung vornehmen.

der neugewählte Obmann Stefan Kröss bei der Vorstellung des neuen Vorstandes

der neugewählte Obmann Stefan Kröss bei der Vorstellung des neuen Vorstandes

Zusammen mit den bisherigen Vorstandsmitgliedern und Robert Zimmermann, in neuer Funktion als Beirat Koordinator Junior Fun Team, wurde diese neue Mann/Damenschaft von den anwesenden Mitgliedern per einstimmiger Wahl bestätigt. Die Zusammensetzung des neuen Vorstandes mit Erweiterung entnehme man der Rubrik Teams – Vorstand der Homepage.

Grußworte von Bürgermeister Peter Hanser

Grußworte von Bürgermeister Peter Hanser

Bürgermeister Peter Hanser wurde nach der Präsentation der neuen Mannschaft mit starker Damenbeteiligung von Stefan gebeten mit einigen Worte aus seiner und aus Sicht der Gemeinde beizutragen.
Peter lobte die bisher erreichten Weiterentwicklungen des nunmehr seit 10 Jahren vom damaligen Sportklub abgespaltenen Schiclub, die Entwicklungen im wachsenden Junior Fun Team bei dem Jugendförderung im Vordergrund steht und dankte dem alten Vorstand für die erbrachten Bemühungen. Dem neuen Obmann Stefan und seinen Vorstandskollegen wünschte er eine glückliche Hand und bekundete, daß die Gemeinde hinter dem Verein steht und im Sonderfall über Unterstützungen gesprochen werden kann. Mit Stolz auf Verein und Führung wünschte Peter den Mitgliedern und dem Verein eine gute Saison.

IMG_6022

Zum letzten Tagesordnungspunkt wurde noch folgendes bekanntgeben:

–          für die Teilnahme am GRS wurde ein Trainingsbeitrag von EUR 50.-/Teilnehmer notwendig; die Teilnehmer werden gebeten diesen Betrag per Überweisung (Kto. Nr. in Homepage unter Impressum) einzuzahlen.

Das GRS wird weiter bestehen bleiben, wie wir von unserem Mitglied und Präsident des GRS Siggi Pucher kürzlich sehr positiv erfahren haben. Er hat sich hier seit der letzten GRS Sitzung im Juni, bei der die bisherige Führungsmannschaft des GRS bekanntgegeben hat einer weiteren Tätigkeit nicht mehr nachkommen zu können, sehr für den Erhalt des Vereines bemüht und alternative Wege gefunden.
Die neue GRS-Führungsmannschaft wird großteils aus neuen und jungen TrainerInnen unter erfahrener Leitung bestehen. Kinder- und Schülertraining soll getrennt werden, um den unterschiedlichen Voraussetzungen nachkommen zu können. Weiters soll das Training nicht mehr so oft unter der Woche angeboten werden und mit dem Schwerpunkt Abendtraining wird der Schul- und Ausbildungssituation der Teilnehmer Rechnung getragen. Die Verlegung des Trainings vom Glungezer auf alternative Gebiete (Berger Alm, Schlick, Kofel, etc.) soll bei Notwendigkeit und zur Abwechslung verstärkt durchgeführt werden.
Da das GRS Grundlage und wichtigste Trainingsmöglichkeit für unseren Nachwuchs im Rennkader ist, schätzen wir Milser das Engagement der neuen Akteure im GRS hoch.

–          Robert Zimmermann berichtet, daß beim Junior Fun Team durch Fertigstellung von Studium und anderen privaten Gründen einige TrainerInnen weggebrochen sind, der Verein dringend nach Ersatz sucht und hierzu die Mitglieder aufruft, sich zu melden, wenn sie jemand wissen, der dafür in Frage kommt.
Weiters wird das JFT nun auch am Freitag seine Tätigkeit aufnehmen. Damit wird vielfachem Wunsch der Eltern Rechnung getragen.
Die Trainingsbeiträge des JFT müssen erhöht werden, um die Trainerkosten zu decken. Gleichzeitig bleiben aber die Mitgliedsbeiträge im Verein unberührt und die ÖSV Mitgliedschaft bleibt wegen des Versicherungsschutzes für die Teilnehmer als Voraussetzung für die Teilnahme bestehen.
Die Anmeldung zum JFT für die heurige Saison ist per email oder telefonisch an Robert zu richten.

– das beliebte Trainingslager in der Schlick ist für heuer wieder geplant, es muß nur noch organisert werden; der gesamte Gasthof Schlick ist für den Schiclub Mils wieder reserviert (vom 6.12. auf 7.12.). Jene Mitglieder, die in den Vorjahren dabei waren werden zuerst angefragt und bei freien Plätzen werden neue Anfragen aufgenommen.

das Buffet ist eröffnet!

das Buffet ist eröffnet!

Abschließend wurde das immer tolle Buffet unseres Sponsors Werner Killinger vom Sportstüberl eröffnet und bei herzhafter Abendjause und dem Schmieden von Plänen für die Saison klang der Abend aus.

IMG_6026

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern eine unfallfreie, erfolgreiche Saison 2014/15.

Schi Heil!

Mils, 27.09.2014
Rainer Antretter

 

Share Button

2 Antworten zu Generalversammlung SC-Mils am 26.09.2014

  1. siggi sagt:

    DANKE FÜR DEN SUPERBERICHT (wie immer) ÜBER DIE GENERALVERSAMMLUNG! Dem neuen Obmann wüsche ich viel Erfolg. SIGGI

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.

fünf × 3 =