Silber für Dominik Raschner im Teambewerb der FIS Junioren-WM, Detailbericht

Wenige Wochen nachdem Hirscher und Co in Vail (USA) die Goldmedaille im Teambewerb gewannen, stand auch bei der Junioren WM in Hafjell (NOR) der Team-Parallelslalom auf dem Programm. Jeweils 2 Mädchen und 2 Burschen einer Nation traten im KO Modus gegeneinander an. Dominik wurde als einer der beiden männlichen Vertreter Österreichs nominiert. Jene Mannschaft kam eine Runde weiter, die mindestens 3 von 4 möglichen Siegen erzielen konnte. Bei 2:2 Gleichstand zählten die jeweils schnellste Zeit eines Mädchen und eines Burschen. Somit war Hochspannung vorprogrammiert. Österreichs erster Gegner war Island, die 4:0 besiegt wurden. Als nächstes folgten die Slowenen. Dominik, der jeweils als letzter des Teams Austria an den Start ging, gewann auch diesen Lauf womit Österreich mit 3:1 in die nächste Runde aufstieg. Danach hieß der Gegner Deutschland; als die Deutschen nach drei LäuferInnen mit 2:1 in Führung lagen, musste Dominik seinen Lauf gewinnen. Nach optimalem Start und vollem Risiko gelang Dominik dieser nötige Sieg mit einer Laufbestzeit; wodurch Team Austria die bessern Laufzeiten erzielte und somit das Finale erreichte. Dort trafen sie auf das sehr starke Norwegische Team und mussten sich in knappen Entscheidungen mit 3:1 geschlagen geben. Dies bedeutete die viel umjubelte Silbermedaille!

Bild Junioren WM Hafjell

Im Riesentorlauf der Junioren WM konnte Dominik, er hatte die Startnummer 29, im ersten Lauf auf den 17. Platz vorfahren, belegte aber nach einem großen Fehler im 2.  Lauf den 21. Platz und war nach Ausfällen bzw. ebenfalls fehlerhaften Läufen seiner Teamkollegen trotzdem bester Österreicher. Im Slalom schied er nach einem sehr guten ersten Lauf und vollem Risiko im zweiten Durchgang leider aus. Aber dies gehört im Slalom dazu und motiviert ihn umso mehr, in den noch kommenden Rennen dieser Rennsaison nochmals sein Potential aufzuzeigen.

Mils, 20.03.2015

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.

fünf × zwei =